Frequently Asked Questions

An dieser Stelle findest du Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Studium an der Fontys Venlo.

Schulnoten sind nur bedingt aussagekräftig. So verraten sie uns zum Beispiel wenig über deine Talente und Leidenschaften, deine Auffassungsgabe oder deine Sozialkompetenz. Aus diesem Grund gibt es an der Fontys Venlo keinen Numerus Clausus (NC). In den Niederlanden existiert ohnehin die weitverbreitete Philosophie, dass alle motivierten SchülerInnen mit einem qualifizierenden Schulabschluss das Studium ihrer Wahl aufnehmen sollten. In Deutschland bleibt das Wunschstudium vielen SchülerInnen aufgrund eines bestimmten NCs oft verwehrt. Das Studium an der Fontys Venlo stellt mit seiner hervorragenden Studienqualität und ganz ohne NC Beschränkung daher eine hervorragende Alternative für deutsche Studenten dar. Bei uns bekommt erstmal jeder eine Chance und muss sein Können und seine Motivation im ersten Studienjahr unter Beweis stellen. Denn zum Hauptstudium zugelassen wird nur, wer mindestens 80 % seiner Klausuren, Praxisprojekte und Berichte des ersten Studienjahres bestanden hat.

Durch den Bologna Prozess – die europaweite Harmonisierung von Studiengängen und -abschlüssen, an der sich die Niederlande, Deutschland und 45 weitere europäische Länder beteiligten – sind alle Abschlüsse von staatlichen niederländischen Hochschulen in den beteiligten Ländern offiziell anerkannt. Somit sind auch alle Bachelor- und Masterabschlüsse der Fontys Venlo in Deutschland und europaweit offiziell anerkannt

Nachfolgend findest du die Studiengebühren für das Studienjahr 2018-2019:

EU/EEA Nationalitäten Alle Fachbereiche 2.060€* pro Studienjahr
Nicht EU/EEA Nationalitäten Wirtschaftswissenschaften und Logistik 7.500€  pro Studienjahr
Ingenieurwissenschaften und Informatik 9.600€  pro Studienjahr

 

*Für alle EU/EEA Studenten werden die Studiengebühren künftig im ersten Studienjahr von der niederländischen Regierung halbiert und betragen 1.030 €. Anschließend betragen die Studiengebühren 2.060 € pro Jahr.

Du kannst die staatlichen Studiengebühren entweder als Gesamtbetrag zu Beginn des Studienjahres oder in Raten zahlen. Die Studiengebühren für alle Bachelorstudiengänge der Fontys Venlo werden zum Beispiel in 9 Raten von deinem Konto abgebucht. Bei einer Ratenzahlung fallen einmalig 25 € Bearbeitungsgebühr an, die gemeinsam mit der ersten Rate abgebucht werden.

Ja, das stimmt. Die niederländische Regierung hat die staatlichen Studiengebühren im ersten Studienjahr für alle EU/ EEA Studenten halbiert, um finanzielle Hürden abzubauen und so vielen Menschen wie möglich, den Zugang zu einem Studium zu ermöglichen. Die Studiengebühren belaufen sich daher für das Studienjahr 201-2019 auf 1.030 €, statt bislang 2.060 € für das gesamte erste Jahr.

Weitere Informationen zur Halbierung der Studiengebühren findest du unter government.nl.

Wenn du in den Niederlanden studieren möchtest, fallen dafür staatliche Studiengebühren an. Diese werden von der niederländischen Regierung festgelegt und gelten jeweils für ein Studienjahr, also für 2 Semester. Durch die staatlichen Studiengebühren können wir zum Beispiel eine moderne Ausstattung und das Arbeiten in kleinen Kursen aus maximal 30 Studenten sicherstellen.

Zur Finanzierung der Studienegbühren gibt es diverse Möglichkeiten. Für deutsche Studenten ist das Auslands-BAföG die wohl gängiste Form der Studienfinanzierung. Es handelt sich hierbei um eine Förderung des deutschen Staates, bei der eine Hälfte ein staatlicher Zuschuss darstellt und die andere Hälfte ein unverzinsliches Darlehen, sodass du nach dem Studium lediglich 50% der erhaltenen Summe zurückzahlen musst. Um ein Anrecht auf das Auslands-BAföG zu erhalten, musst du die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, bei Beginn des Studiums unter 30 Jahre alt sein und es muss eine gewisse Bedürftigkeit vorliegen, welche von dem Einkommen der Eltern abhängig ist. Das BAföG wird individuell berechnet und sieht dabei unter anderem folgende Leistungen für ein Auslandsstudium vor:

  • BAföG zum Lebensunterhalt (gleiche Regeln wie beim Studium in Deutschland)
  • Übernahme der staatlichen niederländischen Studiengebühren im ersten Studienjahr
  • Hin- und Rückreise für maximal ein Jahr (pauschal 250 €)

Was die wenigsten wissen ist, dass Deutsche, die in den Niederlanden studieren, auch vom niederländischen Staat finanziell unterstützt werden können. Die niederländische Studienfinanzierung von DUO ist ein Darlehen, das an den Studenten zur Begleichung der Studiengebühren ausgezahlt wird und nach dem Studium zurückgezahlt werden muss. Anders als beim Auslands-BAföG ist die Bewilligung der niederländischen Studienfinanzierung nicht abhängig vom Einkommen der Eltern.