Praxisprojekte

Nachfolgend findest du einige Beispiele für Praxisprojekte innerhalb derer Studenten eines Fachbereiches studiengangübergreifend zusammenarbeiten.

Die StartUp Factory ist das größte Praxisprojekt im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften & Management und findet im zweiten Studienjahr statt. Gemeinsam mit Studenten aus verschiedenen Studiengängen gründest du deine eigene StartUp Factory und musst ein Jahr lang die Herausforderungen eines Unternehmens in realistischer Weise bewältigen. Du kannst insgesamt zwischen vier Projekten wählen und dabei nicht nur deine Kreativität unter Beweis stellen, sondern auch innovative Ideen verwirklichen.

  1. Mini Company/Entrepreneurship: In diesem Projekt entwickelst du einen Business Plan für dein eigenes Produkt. So organisierst du den Produktions- und Verkaufsprozess und motivierst deine Kommilitonen zur produktiven Zusammenarbeit.
  2. Commercial Film: Im Rahmen dieses Projektes bist du für die Produktion deines eigenen Films verantwortlich, den du in der Oscar Nacht im Theater de Maaspoort präsentierst.
  3. Social Enterprise: Ziel dieses Projekts ist es gemeinsam mit Studenten aus einem anderen Land eine nachhaltige, langfristige Non Profit Organisation zu gründen.
  4. X-Lab: Im Rahmen dieses Projektes nimmst du an Workshops teil, bei denen du individuell und in Gruppen eine Reihe kreativer und innovativer Ideen für bestehende Unternehmen entwickelst.

Gleich zu Beginn des ersten Jahres arbeitest du mit Studenten der anderen Ingenieur Studiengänge an der Entwicklung einer interaktiven Lampe, die mittels Licht und Bewegung auf ihre Umgebung reagiert. Hierbei durchläufst du mehrere Phasen der Produktentwicklung und setzt dich dabei sowohl mit der Mechanik als auch mit den erforderlichen Sensoren und Motoren auseinander. Da es sich um ein multidisziplinäres Projekt handelt, darf natürlich auch das Design der Lampe nicht zu kurz kommen. Zu Beginn des Projektes musst du dich als erstes entscheiden, für welche Zielgruppe und für welche Umgebung du die Lampe entwerfen möchtest. Im Anschluss daran beginnst du dein Konzept zu entwickeln und präsentierst diverse Zwischenschritte und damit einhergehende Entscheidungen im Entwicklungsprozess mit Hilfe von Moodboards und Pitches. Am Ende wird von allen gezeichneten Entwürfen der Beste ausgewählt und ein funktionstüchtiger Prototyp hergestellt.

Die Software Factory stellt das umfangreichste Praxisprojekt im Fachbereich Informatik dar. Im Rahmen dieses Projektes entwickelst du gemeinsam in einem Team von Studenten mit aber vor allem für kooperierenden Unternehmen maßgeschneiderte und marktreife Software-Lösungen und wendest alle bislang gelernten Techniken der Softwareentwicklung sowie des Projektmanagements an.

Im Bereich Distributionslogistik absolvierst du ein Praxisprojekt bei dem es um die Optimierung des Distributionsnetzwerks eines Einzelhändlers geht. Im Rahmen dieses Projektes nimmst du die Rolle eines Logistikdienstleisters ein, der mit der Auslieferung der Ware des Einzelhändlers beauftragt ist. Im Rahmen dieser Funktion musst du dich unter anderem mit den folgenden Fragestellungen auseinandersetzen: Wie lässt sich mit dem Absatzwachstum in Ost-Europa aus logistischer Sicht bestmöglich umgehen? Wie können die Transporte optimiert werden? Ist es unter Umständen sogar besser ein neues Warenverteilzentrum in der Nähe des Kundens zu errichten? Neben diesen Fragestellungen gilt es auch die neue Nachhaltigkeitsstrategie zu berücksichtigen, über die sich der Kunde in Zukunft profilieren möchte.

Noch mehr studiengangspezifische Praxisprojekte findest du auf der Seite deines Wunschstudiengangs.